Gesprächskreis für traumatisierte Männer in den Sprachen Dari und Farsi

Eine Teilnahme ist nur für getestete Personen möglich. Der Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein. Vollständig geimpftte und Genesene müssen keinen negativen Test vorlegen.

In diesem Gesprächskreis haben geflüchtete Männer die Möglichkeit, sich unter professioneller Begleitung über ihre traumatisierenden Erlebnisse aus Krieg, Verfolgung, Folter und Flucht aber auch über ihre derzeitige Situation hier in Deutschland auszutauschen. Dieses Angebot hat nicht den Anspruch einer psychotherapeutischen Behandlung, kann aber maßgeblich dazu beitragen, dass betroffene Männer einen ersten Schritt zu einer emotionalen Sprachfähigkeit und somit zur Bearbeitung und Bewältigung ihrer Traumata gehen können. Die Gespräche finden in den Sprachen Dari und Farsi statt, sind somit vornehmlich für Männer aus Afghanistan und dem Iran geeignet.

 

Wegen der derzeitigen Pandemie-Situation können Einzelgesprächstermine per WhatsApp oder Telefon (0176-41887730) (Majera) vereinbart werden.

 

Flyer zum Download

 

Kontakt

Gesprächsleitung: Majera Khanghah

Tel.: 04821-1489380

Mobil: 0176-41887730

 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!